• Heiner, 22 Mrz 2007 /  Bilder, Reiseberichte 2 Comments

    ICE, ICE, Baby! Was ne Zugfahrt! Mit dem 300 km/h schnellen weißen Phallussymbol die X5er auf der parallel-A9 überholen, tolles Gefühl! In Wiesbaden kommt Lange natürlich zu früh an, macht aber noch nen Stadtspaziergang. Eindruck: Verzierte Stadt. Siehe Fotos.

    Der Slam an sich findet in der Räucherkammer des alten Schlachthofs statt, Industrieromantik pur. Viele schöne Grafittis. Und wie sich’s gehört, ist Lange auch dort als erster da. Nach und nach tröpfeln Grohacke, Frank Klötgen, Necip Tokoglu und Nadja Schlüter ein. Im Backstage gibts tolle Sofas, lecker Essen, lecker Bier, alles was das Slammerherz begehrt! Bettina Lehmann moderiert, und in der ersten Runde stehen sich u.A. Jens Jekewitz, Karsten, Necip und Nadja gegenüber. Karsten bringt zum Antirassismus-Tag einen abstrusen, aber witzigen Text mit vielen Zebras, Necip sein Arschgedicht und eine durch ethnische Problematik geprägte Reisestory, Nadja philosophiert impulsiv über den Rhein und Inline-skatende Teenager. Die Abstimmung erfolgt sehr differenziert: Jeder Zuhörer vergibt für jeden Slammer eine Vortrags- und Inhaltsnote. Die Auszählung ergibt: Necip ist weiter, Nadja zweite.

    Runde zwei wird durch Lange und Klötgen dominiert. Lange bringt auswendigerweise die Wochenendballade und Lebensqualität, Klötgen endlich mal die “Ode an den Berliner Wald”. Danach hat er noch ne Minute Zeit und versucht, den Kacheltext zu performen, kommt aber nur bis zum Bärlauch-NEIN. Das wird spannend! Die Auszähung ergibt: Lange liegt knapp vor Klötgen und ist weiter. (Vorschlag an die Wiesbadener: Macht doch ein 4er-Finale! Das wäre der Hammer gewesen!) Im Finale verarscht Necip Polizisten, das Publikum johlt. Dagegen kann Lange nicht anstinken, Necip gewinnt verdient (ein T-Shirt mit einer Wildwurst), Lange bekommt einen Schokohasi.

    Fazit: Die Reise hat sich gelohnt! Die Wiesbadener Poeten blieben bis auf Jens Jekewitz und Falk Fatal leider eher blass, da wäre ein wenig mehr Mut zu wünschen gewesen…

    Bildergalerie Wiesbaden 21.03.07

    (Leider waren die Scheinwerfer über statt auf die Dichtergesichter gerichtert…)

    Posted by Heiner @ 12:45

2 Responses

WP_Blue_Mist
  • MdB Says:

    Schokohasi is kaputt. Schulligung.

  • Aniteb Namhelowa Says:

    Meister der Bilder? Dafür is Schokohasi doch da gewesen!
    Aber sach´mal, die Bilder sind doch gut! Trotz des augenschonenden Bühnenlichts, meine ich. Mail mich mal an und verate mir, wie Deine Kamera heißt. Wegen meiner Fotos habe ich immer noch ganz verheulte Augen und kann nicht aus dem Haus.

    Viele Grüße aus Wiesbaden!

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.